Unser Kandidat für den Wahlbezirk 102 Weilerswist Nord-Ost: Karl Gaspers

„Seit 1979 bin ich bereits Mitglied der FDP, einer Partei, welche liberal, konservativ und wirtschaftlich orientiert ist.“ sagt Karl Gaspers aus voller Überzeugung.

„Gemeinsam konnten wir vieles für die Bürger*innen in Weilerswist erreichen! Ein geplanter Brauntagebau wurde verhindert und der weitere Abbau von Quarzsand eingestellt. Die Umgehungsstraße  L163a wurde endlich gebaut und auch der Anschluss an die A1, was zu einer spürbaren Entlastung für die Anwohner in der Bach-, Burg-, Donau- und Bonner Straße geführt hat“ fügt Karl hinzu.

„Weilerswist ist sehr verkehrsgünstig gelegen, wir haben Bahnanschlüsse mit guten Verbindungen nach Köln, zwei Autobahnschlüsse und trotzdem ist Weilerswist doch noch eine „Gemeinde im Grünen“ geblieben. Und wir wollen, dass dies auch so bleibt“ betont Karl. „Wir müssen nicht, wie von einigen Politikern gefordert, sämtliche Gärten und kleine Wiesen in der Gemeinde zwangsbebauen! Wir wollen keine Großstadt werden, sondern eine dörfliche Gemeinde bleiben! Dafür setze ich mich konsequent ein“

Der gelernte Bankkaufmann und gebürtige Weilerswister Karl Gaspers erfreut sich nun seit vielen Jahren in seinem Lebensabschnitt als Rentner in seiner Heimatgemeinde Weilerswist und möchte sich für alle Bürger*innen einsetzen. 

FDP Weilerswist – wir kümmern uns! 


Drucken   E-Mail