Pressemitteilung Ortsparteitag 2019

Groß-Vernich. Einen wahren Abstimmungsmarathon hatten die 13 anwesenden Mitglieder der Freien Demokraten in Weilerswist am Freitagabend vor sich. Denn im Sportlerheim des SSV Weilerswist standen nicht nur Neuwahlen zum Vorstand, sondern auch die Aufstellung der Reserveliste für die Ratswahl im September 2020 an.

Unter der Leitung von Kreisparteichef Peter Rauw wählte der Parteitag Jürgen Schneider aus Groß-Vernich zum neuen Vorsitzenden des Ortsverbandes. Der bisherige Amtsinhaber Frank Dederich hatte zuvor angekündigt, aufgrund seiner beruflichen Belastung in Zukunft etwas kürzer treten zu wollen und war nicht mehr angetreten. Schneider wurde von den Liberalen einstimmig gewählt und bedankte sich für das „große Vertrauen“, so Schneider: „Wir möchten die Weilerswister von unseren Ideen für die Zukunft der Gemeinde überzeugen. Ganz oben auf der Agenda stehen dabei die Themen Bildung, KiTas und der Verkehr. Die Osttangente für Vernich, die Ortsumgehung für Metternich und die zweite Zufahrt für Weilerswist Süd müssen kommen. Die Anwohner haben genug erduldet.“ Ebenfalls einstimmig gewählt wurden Daniela Osbahr aus Weilerswist-Süd und Tobias Giebels aus Groß-Vernich als stellvertretende Vorsitzende, Christoph Ewertz (Weilerswist) als Schatzmeister sowie Christian Ries und Thomas Leesberg (beide Metternich) als Beisitzer im Vorstand.

In großer Eintracht wurde auch die Reserveliste für die Kommunalwahl bestimmt. Durchweg einstimmig bestimmte der Parteitag Frank Dederich (Weilerswist) zum Spitzenkandidaten. Auf Platz zwei folgt ihm Alexander Winkler (Klein-Vernich) gefolgt von Daniela Osbahr auf Platz drei. Ratsherr Tobias Giebels und der neue Vorsitzende Jürgen Schneider komplettieren die ersten fünf Plätze. Spitzenkandidat Frank Dederich dazu: „Wir haben eine starke Mannschaft aus dem gesamten Gemeindegebiet aufgestellt. Wir arbeiten für ein zukunftsfähiges Weilerswist. Unsere Lage im Kölner Speckgürtel bringt uns kreisweit die Pole Position ein. Wir wollen jungen Familien aber nicht bloß Bauland, sondern ausreichend KiTa-Plätze und gut ausgestattete Schulen bieten.“ Gleichzeitig warnte Dederich vor zu großen Versprechungen. Die Finanzsituation der Gemeinde habe sich verbessert, sei jedoch weiterhin angespannt. Steuer- und Abgabenerhöhungen gab er eine Absage.

Die Reserveliste im Detail: Platz 1: Frank Dederich (Weilerswist) Platz 2: Alexander Winkler (Klein-Vernich) Platz 3: Daniela Osbahr (Weilerswist-Süd) Platz 4: Tobias Giebels (Groß-Vernich) Platz 5: Jürgen Schneider (Groß-Vernich) Platz 6: Christoph Ewertz (Weilerswist) Platz 7: Markus Müller (Metternich) Platz 8: Christian Ries (Metternich) Platz 9: Thomas Leesberg (Metternich) Platz 10: Dr. Gerda Hirth (Weilerswist) Platz 11: André Osbahr (Weilerswist-Süd) Platz 12: Karl Martin Schäfer (Klein-Vernich)


Drucken   E-Mail