Entfernung von Sitzbänken

Es wird ja in den letzten Tagen und Wochen ja viel über Metternich diskutiert, ein entsprechender Antrag zu der Verkehrssituation und Ampelposse wurde von unserer Fraktion bereits am 06.08.2018 gestellt. Dabei geht es um die Lärm-Belästigungen durch den LKW-Verkehr, den Schutz der Kinder durch einen sicheren Überweg, der unglaubliche Posse um die Fußgängerampel.

 

Völlig unverständlich wurden nun auf Veranlassung der Verwaltung zwei festinstallierte Bänke abmontiert   Vor zwei Jahren wurde das Wegekreuz auf der Meckenheimer Straße liebevoll von Bürgern aus Metternich und dem Dorfverschönerungsverein restauriert. Das tolle Ensemble bestehend aus Wegekreuz, bepflanzten Blumenkübeln wird überragt von altem Baumbestand. Und zusätzlich wurde - um das Bild abzurunden - eine Parkbank und ein Mülleimer installiert. Und jetzt sind sie weg. Die Bänke hatten einen Sinn, sie waren für die Bürger von Metternich, vor allem für die älteren Mitbürger Gelegenheit, sich beim Spaziergang ein wenig auszuruhen. Und rund um die Bänke gab es auch einen kleinen Treffpunkt für die jüngeren Einwohner dieses Ortsteils von Weilerswist. 

Eine weitere Bank, Ecke Meckenheimer Straße und Bergstraße wurde ebenfalls abmontiert.

Auf unsere Nachfrage in der Verwaltung erhielten wir die Information, dass ein Bürger sich beschwert habe. Ebenfalls auf unsere Nachfrage wurde uns mitgeteilt, dass dieses mit dem Ortsbürgermeister aus Metternich abgestimmt war, was dieser, ebenfalls nach unseren Recherchen und Gesprächen mit Bürgern, entschieden von sich weist. 

Immerhin wissen wir aber jetzt, wo die beiden Bänke jetzt stehen: Auf dem Bauhof. Dabei wären sie natürlich in Metternich wesentlich nützlicher.  

Die FDP Fraktion bittet hiermit die Verwaltung, in der nächsten Sitzung des Gemeindeentwicklungs- und Infrastruktuausschusses darzulegen, auf wessen Veranlassung und mit welcher Begründung die Bänke in Metternich entfernt wurden.

Darüber hinaus stellen wir den Antrag, die Bänke zeitnah wieder an ihrem ursprünglichen Patz zu installieren.


Drucken   E-Mail